Historie

DAYTONA 955i


Die Daytona 955i war das erste Modell aus der zweiten Generation der Hinckley Triumphs, die das bisher so erfolgreiche Baukastenprinzip verliess, das Triumph wieder zu einem ernstzunehmenden Mitstreiter auf dem Motorradmarkt etabliert hatte. Triumph bewies damit, dass das Werk und sein Konzept in diesem High-Tech-Markt auf höchstem, absolut wettbewerbsfähigem Niveau überzeugen konnte.


Die sensationelle 955i hatte genau die Eigenschaften, um sich eine Nische im heissumkämpften Markt der hubraumstarken Supersportler zu schaffen: einen kraftvollen Motor mit einem breit nutzbaren Drehzahlband, ein tadelloses Fahrwerk, das selbst bei härtestem Einsatz auf der Rennstrecke überzeugte und eine unglaublich effiziente Bremsanlage mit klassenbesten Verzögerungswerten. Bemerkenswert ist insbesondere, dass Triumph hier eine schnelle Maschine für den Strasseneinsatz und keine reine Rennmaschine konzipierte, so dass die 955i durchaus als Alltagsbike mit ganz besonderen Qualitäten bezeichnet werden kann.

Der einzigartige Charakter des flüssigkeitsgekühlten Dreizylindermotors mit seiner hochentwickelten elektronischen Benzineinspritzung wird von einem unvergleichlichen Sound begleitet.

Der Motor, der zur Optimierung von Brennräumen und Nocken von Triumph in Zusammenarbeit mit Lotus entworfen wurde, bleibt im Jahr 2000 unverändert, ebenso wie der ovale Alu-Brückenrohrrahmen.

Optisch aufgewertet wurde die 955i mit einem neuen, runden Schalldämpfer aus Edelstahl, silbergrau lackierten Rädern und neuen, dynamischen Schriftzügen.

Die 955i ist mit dem neuen, kompakteren Motormanagement-System der zweiten Generation ausgestattet.



Neue Ausstattungsmerkmale für 2000

1. Geänderter Schaltmechanismus
2. Kompakteres Steuergerät
3. Silbern lackierte Räder
4. Runder Edelstahlschalldämpfer
5. Neu gestaltete Schriftzüge
6. Neue Farbe Aluminium-Silver

Der Schaltmechanismus funktioniert jetzt noch exakter und leichtgängiger, da die Umlenkung entfallen ist.

In gleicher Funktion, aber deutlich kleiner und leichter ist das neue elektronische Steuergerät (ECM).

Die Räder erhielten die gleiche silbergraue Lackierung wie der Rahmen; die Optik wirkt sportlicher.

Der neue, runde Schalld%auml;mpfer wirkt - bei gleicher Leistungsabgabe - jetzt zierlicher und bringt das Hinterrad eindrucksvoll zur Geltung.

Der supersportliche Anspruch der Daytona drückt sich auch durch die graphische Dynamik aus.

Erstmals ist die Daytona in einer silbernen Lackierung erhältlich.



Motor:

Leichter, flüssigkeitsgekühlter 3-Zylinder-Reihenmotor mit elektronischer Kraftstoffeinspritzung, DOHC, 12 Ventile.

Beschichtete Alu-Zylinderlaufbuchsen, gewichtsparend.

Optimale Leistung durch die von Lotus entwickelten Ein- und Auslasskanäle im Zylinderkopf .

Leicht zu montierender Ölfilter in Patronenbauweise.

Motor satinschwarz beschichtet für gute Wärmeableitung.

Gewichtsparende seilzugbetätigte Kupplung.

Sagem MC1000 vollelektronisches digitales Motormanagement der zweiten Generation mit automatischem Kaltstartausgleich und eingebauter Fehlerdiagnose.

Programmierbare Einstellung der Kraftstoffeinspritzung für Nachr%uuml;st-Schalldämpfer.

Ram-Air Luftkanal zur Airbox für verbesserte Verbrennung und hÜhere Leistung.

Zündspule direkt auf Zündkerze montiert,
(plug-top) .

Präzises 6-Gang-Getriebe.

Am Krümmer angegossenes Gussstück in Form des Auslasskanals sorgt für guten Gasdurchfluss.

Runder Schalldämpfer aus Edelstahl.



Das 2001er Modell in Blau.



Fahrwerk:

12 kg leichter, ovaler Aluminium-Brückenrohrrahmen,
Motor mittragend.

Kompakte Aluminium-Einarmschwinge.

Showa Zentralfederbein hinten mit ferneinstellbarer Federbasis, stufenloser Zug- und Druckstufendämpfung.

45mm Showa Telegabel mit einstellbarer Federbasis, Zug- und Druckstufend%auml;mpfung .

Gabelgleitrohrschutz standard.

Bridgestone BT56 Sportbereifung auf leichten Brembo 3-Speichen-Aluminiumgu▀felgen .

Vorderradbremshebel vierfach verstellbar.

Stahlflexbremsleitungen vorn.

Schmale, rassige Vollverkleidung mit verchromten Schnellverschlüssen, mit Doppelscheinwerfer und separater Parkleuchte.

Sportliche Instrumentenkonsole inkl. Tachometer mit Kilometerzähler und Tageskilometerzähler, Drehzahlmesser und Temperaturanzeige, Warnleuchte für Steuergerät, Anzeige für Blinker, Fernlicht, Öldruck, Benzinreseve-Anzeige, Leerlaufanzeige.

18 Ltr. Kunststofftank.

Abnehmbarer Sitzhöcker serienmässig.


Farboptionen:

Aluminium Silver,
Tornado Red,
Lightning Yellow.

ab 2001 :
Pacific Blue


Original-Zubehör von Triumph :

Hochleistungsschalldämpfer für den nachträglichen Einbau:
350 Grad Celsius Carbon-Ummantelung,
Thermoschutzdämmung,
Nitro-tec gehärtete Halterungen,
Konstruktion aus rostfreiem Stahl.
Hinweis:
Dieses Produkt entspricht nicht den Zulassungsbestimmungen für den Betrieb auf öffentlichen Strassen. Deshalb ist dessen Verwendung ausschliesslich im Betrieb auf geschlossenen Rennstrecken möglich.

Tankrucksack:
16 Liter Volumen, auf 24 Liter erweiterbar,
abnehmbare Kartentasche,
integrierte wasserdichte Regenhaube,
mit Schulterriemen,
mit separater Befestigungsplatte.

Gepäckträgertaschen:
21 Liter Volumen,
integrierte wasserdichte Regenhaube,
mit Schulterriemen.

Integrierter Alarm:
Leuchtanzeige als Zusatzoption am Motorrad angebracht,
Wegfahrsperre mit zwei Schaltkreisen,
Failsafe-Wegfahrsicherung für den Motor,
Sicherungsvorrichtung bei Zündungskurzschluss,
Interne, wiederaufladbare Batterie,
Stromentnahme von weniger als 4 mA.

Rahmenschutz im Carbon-Look.

Hintere Radabdeckung.

Formschöner hinterer Haltegriff aus Aluminiumguss.

Design-Gepäckträger aus Aluminiumguss.

Schutzblechverlängerung vorne.

Schutzblechverlängerung hinten.

Tankpad aus Carbonfaser.

Paddockständer zum hochbocken an der hinteren Achse.